Welcome Wochenende 2015

Mit einem deutlich erkennbaren „Facelift“ fand das diesjährige Welcome Wochenende für alle neu aufgenommenen Stipendiaten in Baden-Württemberg vom 8. bis 10. Mai in Karlsruhe statt.
Nachdem die auswärtigen neu Aufgenommenen am Freitag ihre Zimmer im A&O-Hostel am Karlsruher Hauptbahnhof bezogen hatten, traf man sich am Karlsruher Studierendenwerk zum offiziellen Empfang bei Bier und Brezeln. Der Freitagabend diente – wie in den Jahren zuvor – als eine Zusammenlegung aus zwei Veranstaltungen: Sommerfest aller Karlsruher Stipendiaten, Alumni und Vertrauensdozenten inklusive Sprecherwahl, sowie Auftaktabend des Welcome Wochenendes; eine schöne Gelegenheit für die neu Aufgenommenen wie auch für die Karlsruher Stipendiaten neue Gesichter kennenzulernen und interessante Gespräche zu führen. Nach den Begrüßungsworten des Karlsruher Sprecherteams und den Grußworten des federführenden Vertrauensdozenten, Herrn Prof. Dr. Quast, und des Vorsitzenden des Alumnivereins, Herrn Schmidt, wurden die Stipendiaten auch noch von den beiden Referenten Herrn Dr. Scheider (Karlsruhe) und Herrn Lauer (Ulm) willkommen geheißen. Anschließend berichteten einige Karlsruher Stipendiaten über die Tätigkeiten und Veranstaltungen in Karlsruhe des vergangenen Jahres (z.B. Botschafterteam und Vertrauensdozenten-Exkursion nach Barcelona). Auch die Sprecher erinnerten mit Hilfe von Bildern nochmals an die schönen und spannenden Momente, Vorträge und Feierlichkeiten des zurückliegenden Jahres (Vortrag von Verfassungsrichter Prof. Dr. Paulus, Vortrag von Vertrauensdozent Prof. Dr. Lemmer, Weihnachtsfeier zusammen mit den Alumni mit Live-Musik und Glühwein, diverse Stammtische im Schlossgarten und in Justus‘ WG, Treffen der neu Aufgenommenen in Justus‘ WG mit Pizzaessen,…). WWE-2015-1Im Zuge dessen verabschiedeten sich die beiden Sprecher Julia Günther und Justus Zorn, da sie das Ende ihres Studiums erreicht hatten, und bedankten sich für ein tolles Jahr. Ivo Georgiev hingegen kandidierte ein weiteres Mal für das Sprecheramt, in welches er in der anschließenden Sprecherwahl von den Karlsruher Stipendiaten prompt wiedergewählt wurde. Neu mit ins Team gewählt wurden außerdem Robin Kollhoff und Marvin Teichmann.
WWE-2015-2Direkt im Anschluss an die Sprecherwahl öffnete die “open bar”, an der Karlsruher Stipendiaten tatkräftig verschiedene Cocktails mixten und an die durstigen Stipendiaten ausgaben. Dies war der Beginn einer schönen Feier mit vielen Gesprächen, Tanz und Live-Musik durch Ivos Band bis in die Nacht hinein.

Trotz kurzer Nacht fanden sich alle neu aufgenommenen Stipendiaten am nächsten Morgen um 9 Uhr im Lehmann-Hörsaal der Physik-Fakultät ein. Hier stellten Julia Günther, Robin Kollhoff und Justus Zorn zunächst die Studienstiftung und ihre Angebote, wie Sprachkurse, wissenschaftliche Kollegs und Akademien, vor. Anschließend gingen Herr Dr. Scheider und Herr Lauer noch ein wenig detaillierter auf besondere Veranstaltungen ein und standen – wie auch das gesamte Wochenende – für Fragen zur Verfügung.
WWE-2015-3Ab ca. 11:30 Uhr hieß es dann Aufbrechen zu verschiedenen Exkursionen, für die sich die Teilnehmer im Voraus angemeldet hatten. Zur Auswahl hatten gestanden: Führung durch den Energieberg (www.energieberg.de), Besuch der Majolika (www.majolika-karlsruhe.de), Führung durch das KATRIN-Experiment (www.katrin.kit.edu), sowie Führung durch die WAK (www.wak-gmbh.de).
Um 16 Uhr trafen sich alle Teilnehmer wieder für Kaffee und Kuchen und es herrschte eine tolle und entspannte Atmosphäre.
WWE-2015-4Im Anschluss an die Stärkung folgte der Programmpunkt “Sprecher machen Programm”. Hierbei boten die Sprecher aus den Hochschulorten Heidelberg, Ulm, Tübingen und Konstanz verschiedene Dinge an (Workshop für Rhetorik & Sprachverständnis, Werwolf, Improtheater, Capture the Flag), wofür sich die Stipendiaten entscheiden konnten. Das Wetter spielte hervorragend mit, weshalb alle Gruppen in Richtung Karlsruher Schlosspark aufbrachen.
Nach einem gemeinsamen Abendessen im Hostel wurde von Karlsruher Stipendiaten noch eine Kneipentour veranstaltet.

Nach dem langen und programmreichen Samstag konnten die Stipendiaten am Sonntag ein wenig länger ausschlafen. Alle trafen sich um 10 Uhr erneut an der Physik-Fakultät. Hier übernahmen wiederum die Sprecher der anderen Hochschulorte das Programm und diskutierten mit den Stipendiaten gesellschaftliche Themen und Fragestellungen rund um die Studienstiftung, beispielsweise “Können Stiftis die Welt retten?” und “Erwartungen der Studienstiftung an mich”. WWE-2015-5Nach einer Kaffeepause neigte sich das Welcome Wochenende schließlich dem Ende entgegen. In einer gemeinsamen Abschlussdiskussion wurden die Ergebnisse der einzelnen Gruppen diskutiert und das Feedback der Teilnehmer eingeholt. Anschließend verabschiedeten sich Herr Dr. Scheider und Herr Lauer sowie die Karlsruher Sprecher von den Teilnehmern. Diese bedankten sich für das äußerst gelungene Wochenende mit tosendem Beifall.

An dieser Stelle möchten wir uns auch bei allen Karlsruher Helfer-Stiftis, die mit ihrem Einsatz eine große Hilfe waren, bedanken. Ein weiterer Dank geht an unseren federführenden Vertrauensdozenten Prof. Dr. Quast für die Organisation der Räumlichkeiten in den Physik-Gebäuden, sowie an die Sprecher aus Heidelberg, Ulm, Tübingen und Konstanz für ihre äußerst gelungenen Programmpunkte. Zu guter Letzt wollen wir uns bei Herrn Dr. Scheider und Herrn Lauer sowie bei der gesamten Geschäftsstelle für die tolle Zusammenarbeit und nicht nur finanzielle Unterstützung bedanken. Nur dank des Einsatzes all dieser Personen konnte das Welcome Wochenende zu einer solch gelungen Veranstaltung werden.

Justus Zorn